Natürlich Urlaub machen – in Deutschland

von Marieke

Urlaub in Deutschland? Perfekt! In diesem Jahr wird es wohl vielen von uns so gehen, dass wir Urlaub in der Heimat machen. Und endlich kommen wir in den Genuss, die Natur und Schönheiten vor der Haustür kennen zu lernen…

2020: die etwas andere Urlaubsplanung

In Zeiten von Corona kommen wir in diesem Jahr nicht unbedingt dorthin zum Urlaub machen, wie wir es ursprünglich geplant haben. Keine Reise nach Bali, kein Südfrankreichtrip und kein Mallorca-Wochenende. Zumindest nicht ohne große Hintergedanken und Zweifel.

Dass es auch in Deutschland schön ist, verraten wir euch in unseren Tipps, wo man im eigenen Land wunderbare Natur genießen und Urlaub machen kann. Denn wie wir Euch ja schon kürzlich verraten haben: Eine Auszeit in der Natur macht glücklich und hält gesund.

Urlaub im Allgäu – Urlaub in Bayern

Unsere Urlaubs- und Ausflugstipps in Deutschland:

  1. Lüneburger Heide: Moor und Heidekraut wechseln sich hier ab – gepaart mit weidenden Schafen wohin man schaut. Übrigens: Es handelt sich hier um die größte zusammenhängende Heidefläche in Mitteleuropa! Entschleunigung steht hier auf dem Tagesplan.
  2. Brandenburger und Mecklenburger Seen: (Bade)Seen reihen sich wie eine Perlenkette aneinander, umgeben von wunderbaren Wäldern. Die Gewässer kann man auch herrlich mit dem Kanu erkunden und erleben.
  3. Harz: Diese Region hat noch den „Omi-Urlaub-Ruf“. Aber wir wissen: der Harz lockt mit seinen Wäldern und den verschlafenen Örtchen. Zudem ist es ein Paradies für Sportler – von SUP über Walking bis hin zu Mountainbike ist hier vieles drin.
  4. Kreideküste, Rügen: Caspar David Friedrich verewigte diese wunderbare Natur auf seinen Gemälden. Buchenwälder, Kreidefelsen und Meer bilden eine faszinierende Kulisse. Und wir haben noch heute die Möglichkeit, es uns live anzuschauen – das Weltnaturerbegebiet.
  5. Das Allgäu: Als Kinder haben wir hier oft Urlaub gemacht. Die sanften Berge und die Kühe auf den Wiesen strahlen Ruhe en masse aus. Perfekt zum Wandern, Schwimmen, Kräuter sammeln und herrlich essen.
  6. Rheingau: Man muss nicht bis nach Südfrankreich fahren, um durch die Weinberge zu wandern. Die Straußwirtschaften laden an jeder Ecke zum Verweilen ein – samt Wein und Spundes.
  7. Sächsische Schweiz: Zugegeben, wir war noch nicht da. Also Wiebke schon, aber ich, Marieke, leider noch nicht. Aber die Felsformationen rufen quasi und warten darauf, von uns bestiegen zu werden.
  8. Fränkische Schweiz: süße Häuser und riesige Felsen. Besonders für Kletterer ein Eldorado. Und für Genießer, denn hier schmeckt das Essen an jeder Ecke.
  9. Das Wattenmeer: Hier kommen bei uns (holländische) Heimatgefühle hoch. Es ist einfach herrlich barfuß durch den Sand zu laufen und den Blick über das weite Meer schwelgen zu lassen. Genauer gesagt heißt ist es übrigens das UNESCO-Welterbe Wattenmeer. Ein Ort voller Extreme und von besonderer Bedeutung für die weltweite Biodiversität
  10. Gefühlt unberührte Natur gibt’s zu sehen auf der Halbinsel Darß. Wenn man Glück hat, kriegt man eine Übernachtungsmöglichkeit in einem der schönen Reetdach-Häusern.

Wenn Du noch mehr Ruhe und Gelassenheit in Deinen Urlaub bringen willst, dann bediene Dich dem Prinzip „Slow Travel„. Langsam und „orientierungslos“ reisen.

Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen:
Denn das Glück ist immer da.

Johann Wolfgang von Goethe

Und wenn Du zu alldem auch noch mit gutem Gewissen verreisen willst, dann schaue Dir unsere 15 Tipps an.

Was sind Deine Urlaubs- und Reisetipps für Deutschland? Lass es uns wissen. Wir sind schon ganz gespannt.

MACH’S DIR SCHÖN 
Adebars Töchter

Redaktioneller Artikel. Jegliche Nennungen von Marken, Orten oder Personen sind freiwillig, unbezahlt und unbeauftragt. Werbung wird in unseren Beiträgen als solche deutlich markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.